Da capo!

In der Musik bedeutet das, ein Stück wird nochmals von vorne gespielt.
Für den MVL steht da capo aktuell dafür, dass man das neue Jahr trotz Pandemie vom Start weg ambitioniert angehen will. Im Gepäck schöne und auch leidvolle Erinnerungen an das nun endende Jahr. Der Auftakt 2021 war alles andere als schwungvoll. Harter Lockdown. Weder Proben noch Christbaumsammlung oder Jahresfeier. Stattdessen zwei Trauerfälle. Auch das Frühjahrskonzert entfiel und Pfingsten wurde nur im Radio und mit Schnitzel to-go gefeiert. Richtige Orchesterproben gab es erst ab Juni wieder. Die neuerwachte Spielfreude wurde dann auch gleich im Juli mit dem Picknick-Konzert im Schlossgarten und im Oktober mit der Sichelhengede am Musikerheim nach außen getragen. Zwei neue Veranstaltungs-Formate, die Zuspruch fanden und nach einem da capo verlangen. Inzwischen ist die Coronalage wieder angespannt. Musik an Weihnachten wird es nicht geben und die Jahresfeier ist abgesagt. Das Silvesterspielen soll aber stattfinden (Stationen ab 17 Uhr ev. Kirche, Lehren, Wohnanlage Schönberg, Rathaus). Am 8. Januar sammelt die MVL-Jugend die Christbäume und Frühjahrskonzert und Pfingstmusikfest sind im Plan.

Der MVL wünscht geruhsame Festtage und ein gutes neues Jahr!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.